GEMEINSAM FÜHREN WIR DICH DURCH ALLE SCHRITTE, SETZEN UNSER KNOW-HOW RICHTIG EIN, UND STELLEN SICHER, DASS DU EIN SICHERER UND UNABHÄNGIGER KITEBOARDER WIRST.

Hier sind die verschiedenen Levels (gemäß IKO-Standards), die Du während des Unterrichts erreichen kannst. Im Durchschnitt dauert ein Kurs von 6 bis 10 Stunden für einen Schüler mit grundlegenden körperlichen Fähigkeiten, um aufzustehen und aufs Board zu steigen. Es hängt alles von deiner Motivation, deinen körperlichen Fähigkeiten und Erfahrung ab. Vorkenntnisse mit dem Board-Sport ist sicherlich von Vorteil, aber nicht erforderlich. Jeder kann sich für ein Kite-Programm anmelden. Du musst kein Profisportler sein.

Feedback von deinem Trainer gibt’s nach jeder Lektion!

IKO Kitesurfing Kurs Level 1:

  • Sichere Windrichtungen und -bedingungen für das Kiten kennen lernen - Die Gefahren an Ort und Stelle kennen lernen - Einen Kite aufbauen - Den Einsatz von Sicherheitssystemen kennen

  • Grundlegende Flugkünste haben - Kite starten und landen mit einem Assistenten - Drehen und lösen der Leinen beim Kiten – Laufen und RICHTUNG während des Fluges wechseln – Windfenster verstehen

  • Überprüfen von Ausrüstung und Einstellungen vor dem Flug - Überprüfen von Ausrüstung und Einstellungen während des Fluges - Verstehen und Verwenden internationaler Kommunikationssignale - Starten des Kites und landen (mit und als Assistent)

  • Kontrolle des Kites, der am Gurt befestigt ist – Verstehen des De-Power-Systems, Nutzung der Sicherheitssysteme - Fortgeschrittene Flugfähigkeiten mit dem Kite – Demonstrieren voller Kontrolle über die De-Power-Systeme während des Fluges

  • Ziehen des Quick-Release und Aktivieren der Leash – Rückholen der Bar und des Kites – Eigenständige Landung des Kites - Selbstrettung und Abbauen (Pack-Down)

 

IKO Kitesurfing Kurs Level 2:

  • Eigenständiges, sicheres Betreten und Verlassen des Wassers während der Kite gesteuert wird – Re-Launch des Kites im Wasser – Downwind Body-Drag - Beibehalten der korrekten Position des Kites im Windfenster – Änderung der Richtung nach links und rechts, während des Body-Drags

  • Upwind Body-Drag, also mit dem Wind nach oben, um das Board einzuholen – Upwind Body-Drag, während das Board nur mit einer Hand gehalten wird – Betreten und Verlassen an derselben Stelle, während eines Upwind Body-Drags

  • Power-Stroke für Wasserstart - Sicherheitsregeln und -theorie für Wasserstart - Kann das Brett auf Beine festschnallen und die korrekte Position für den Wasserstart beibehalten

  • Wasserstart in beide Richtungen und eine kurze Strecke fahren – Kontrollierter Stopp – Wettervorhersage verstehen, sowie Ebbe- und Flut- sowie Windeffekte – Bestimmung der Windstärke, -richtung und -qualität – Vorfahrtsregeln kennen - Setup und die Auswahl der Geräte entsprechend der Wetterbedingungen

 

IKO Kitesurfing Kurs Level 3:

  • Kontrolle der Fahrgeschwindigkeit durch Abkanten - Konsequentes Fahren in beide Richtungen - Konstantes Fahren in alle Richtungen einschließlich Aufwind - Fahren mit anderen Fahrern und Wassernutzern - Beachten der Vorfahrtsregeln

  • Richtungsänderung ohne Anhalten – Beherrschen eines “Toe Side Turn”

  • Selbsteinschätzung der Risikobewertung – Selbsteinführung

  • Beherrschen der Theorie und Sicherheitsregeln für Jumps – Basic Jumps und sicheres Landen